Basis zeichnen unterwegs Akkus aufladen und zeichnen

Akkus aufladen und zeichnen

2022-04-29
Akkus aufladen und zeichnen

Das Vogelgezwitscher im Wald hat mich auf gute Weise geweckt. Mein Schlaf war tief und fest. Mit den ersten Sonnenstrahlen bin ich aus den Federn gekrochen, habe mir Kaffee gekocht und anschliessend alle meine Sachen nach System im Rucksack verpackt. Bis Girifalco sind es etwa knapp zwei Stunden. Der Weg führt alles durch den Wald. Das letzte Teilstück zum Dorf ist sehr steil.

In der Kirche wird gerade Früh-Gottesdienst gefeiert. Ein paar wenige Frauen und ein Mann sind anwesend. Es wird gesungen. Der Kirchengesang hallt schön durch die offene Türe auf die Piazza di Rocca. Auf der Kirchentreppe mache ich die erste Zeichnung. Ich möchte gerne meine Akkus in der Kirche laden. Dies mache ich anschliessend und werde dann auch gleich die Kirche von innen zeichnen. Als Danke lege ich dann einen kleinen Obolus in den Opferstock, ein kleiner moderner Ablasshandel.

Der Weg führt mich Asphalt aus der Kleinen Stadt. So wird es auch bleiben. Bis nach Caraffa und weiter nach Settingiano habe ich nicht viel Kies unter meinen Sohlen. Die Land Schaft ist seht schön, geprägt von Hügeln und Olivenhainen. In Settingiano beginnt eine Bergetappe. In den nächsten Tagen sind einige Höhenmeter zu überwinden.

Mein Schlafplatz unweit des Friedhofs ist ruhig…. wie könnte es auch anders sein.

vielleicht ist dies auch interessant ...

Kommentar schreiben

%d bloggers like this: