Top Posts
Basis zeichnen unterwegs Der erste Tag auf dem Kerry Way

Der erste Tag auf dem Kerry Way

2019-04-04
Der erste Tag auf dem Kerry Way

Mit wunderbarem Wanderwetter starte ich am 24. März 2019 in der Nähe der Torc Wasserfällen, den Kerry Way im Gegenurzeigersinn zu laufen. 14 Grad und zwischen drin funkelt die Sonne zwischen den Wolken. Zirka elf bis zwölf Kilogramm wiegt mein Rucksack. Wasser muss ich keines mittragen da ich mit Hilfe meines Katadyne Wasserfilters jederzeit aus einem der zahlreichen Bäche trinken kann. Im Gepäck habe ich auch ein Skizzenbuch Format A5 von Hahnemühle, einen kleinen Aquarellblock im Format A5, Buntstifte, Reise-Aquarellpinsel, einen kleinen Aquarellkasten sowie in kleines Notitzblöckchen mit wasserfestem Papier. Ich weiss ja nicht wie das Wetter wird. Die Vorhersage ist zwar gut.

Die erste Strecke geht über Asphalt. Der Stechgingster blüht leuchtend gelb. Der Weg führt mich heute durch den Killarney National Park ins Black Valley. Den ersten Teil des Tages immer den Blick des Upper Lake mit dem klaren Wasser vor mir. Nach der Lodge am Ende des Sees steigt das Gelände an. Heute werden es zirka 25 km mit knapp 700 Höhenmetern.

Meine Zeichnung entstand am Ende des Upper Lake.

vielleicht ist dies auch interessant ...

Kommentar schreiben

%d bloggers like this: