Top Posts
Basis zeichnen unterwegs Den Thurgau von West nach Ost

Den Thurgau von West nach Ost

2021-05-04
Den Thurgau von West nach Ost

Die Wandersaison hat längst wieder begonnen. Auch wenn die Temperatur hier in der Ostschweiz sehr zaghaft gegen oben zeigt. Die Wochenenden sind bekanntlich kurz. Darum wähle ich kurze Anfahrtswege an den Startpunkt. Meine letzte Wanderung führt mich vom Ende des Untersees in den Oberthurgau nach Amriswil. Zwei gemütliche Tage mit skizzieren und verweilen. Das frühlingshafte Wetter hat mich dazu eingeladen.

Eine erste Pause mit einer schnellen Skizze gab es für mich auf der Insel Werd. Ein Ort zu Verweilen. Besonders am frühen Morgen, wenn noch wenige Menschen unterwegs sind. Es ist mittlerweile 9 Uhr. Die kleine Insel war nicht immer ein solcher Ort. Der heilige Otmar, erster Abt des Klosters St. Gallen, wurde im Jahr 759 auf Werd in die Verbannung geschickt wo er auch kurz darauf starb. Zu seinem Andenken steht seit dem 9. Jahrhundert die Kapelle auf der Hauptinsel.

ich Folge dem Weg dem Untersee entlang. In Mammern führt er steil hoch zur Ruine Neuburg. Hoch über dem See tronte in vergangener Zeit die wehrhafte Burg. Die Landschaft Richtung Homburg, Ilhart und Hugelshofen ist abwechsungsreich. Nach einer ruhigen Nacht tragen mich die Füsse weiter, begleitet vom morgendlichen Vogelgewitscher über den Ottenberg nach Berg, Donzhausen, Riet nach Amriswil.

Dabei hatte ich für die Zeichnungen ein Fredrigoni Aquarellskizzenbuch quer im Format A4.

vielleicht ist dies auch interessant ...

Kommentar schreiben

%d bloggers like this: