Top Posts
Basis zeichnen unterwegs Bischofszell, ein Kleinod im Oberthurgau

Bischofszell, ein Kleinod im Oberthurgau

2020-08-20
Bischofszell, ein Kleinod im Oberthurgau

Die Stadt könnte viel erzählen denn die Gründung geht wahrscheinlich auf das 9. Jahrhundert zurück. Ich habe mir vorgenommen diese kleine Stadt von der ich unweit davon aufgewachsen bin in Skizzen festzuhalten, vorerst einmal ein Skizzenbuch voll. Dafür habe ich mich für das Hahnemühle Skizzenbuch im Format A5 mit braun getöntem Aquarellpapier entschieden.

Viele Jahre habe ich die kleine Stadt besucht, als Kind sogar regelmässig die Kirche besucht. Nie ist mir die Schönheit der kleinen Stadt am Zusammenfluss von Sitter und Thur je bewusst gewesen. Das barocke Rathaus in «rosa», die Kirche mit dem barocken Altar oder die Papierfabrik in der von 1912 bis 1984 Papier produziert wurde. Heute ist die historische Maschine noch zu besichtigen. Begonnen habe ich mit der Papierfabrik, auf der Bank im kleinen Rosenpärkchen sitzend, den Blick auf das Areal an der nahen Thur.

Auf die sechzig Seiten werden ich in verschiedenen Zeichentechniken skizzieren. Fineliner, Bleistift, Aquarell, Farbstift, Ölkreide, Pastell und anderes. Begonnen habe ich mal mit Aquarell und Feinliner. Es ist sehr einladend, überall in der Stadt gibt es Sitzgelegenheiten, da brauche ich mein Dreibeinhocker kaum.

vielleicht ist dies auch interessant ...

Kommentar schreiben

%d bloggers like this: